Unparteiische sind immer unparteiisch

und höchstwahrscheinlich ist dieses Bild ganz seltsam aus dem Zusammenhang gerissen,
aber es hilft auch nicht:

15_01_31 [13]

aber es illustriert schön, unsere Hauptnachteile (wenn ich das mal so formulieren darf);
der Goalie nach dem halben Spiel raus,
und die Unparteiischen vielleicht doch nicht ganz so unparteiisch wie sie sein sollten –

war das hier nicht direkt nachdem das Tor fiel, während ein Döbelner verletzt am Boden lag?

nun, abgesehen davon war es ein echt spannendes Spiel – bis zum Ende.

15_01_31 [15]
15_01_31 [16]
15_01_31 [10]
15_01_31 [04]

 

EDIT:
auch hierfür erschien mittlerweile ein Artikel.

2 Comments

  1. BlogDog
    9. Februar 2015 @ 14:42

    Da hast Du womöglich recht, mit den Unparteiischen meine ich. Aber ich muss auch sagen, dass die zwei groben Fehlentscheidungen (Verletzter Spieler am Boden > weiterspielen > Tor, nicht gegebener Penalty) am Ende nicht spielentscheidend waren. Es gab einfach zu viele individuelle Fehler, zeitweise eine egoistische Spielweise einzelner und einen vernünftigen Spielaufbau gab es zu selten.

    Natürlich alles sehr schade, aber hier würde ich nicht unbedingt den Schiris den schwarzen Peter zuschieben…nur ein bisschen 🙂

    Reply

    • Iris Müller
      9. Februar 2015 @ 22:36

      hm, von hinter der Kamera kann man (zumindest ich) das Gesamtspiel immer relativ schlecht einschätzen –
      da bemüh ich mich den Ball im Auge zu behalten, und die Linse drauf zu richten.
      (und dann im möglichst richtigen Moment abzudrücken).

      und dann fällt das Pfeifen auf, bzw das Nicht-Pfeifen
      Pfeifen wegen Stockschlag von Döbeln. Pfeifen wegen Stockschlag von Döbeln.
      Pfeifen wegen Stockschlag von Döbeln.
      Döbelner fällt zu Boden. Wurde er umgerissen? Nein, da war nichts.
      und das mehr oder weniger über das gesamte Spiel, so zumindest kams mir vor :/

      Wenn Du aber sagst, dass Döbeln ohnehin eher nicht so in Topform war,
      dann glaub ich dir das unbesehen 🙂

      Reply

Schreibe einen Kommentar zu BlogDog Cancel